Memphis Tours Blogs

Aktivitäten für den Zeitvertreib der Kleinen

Gerade, wenn die Kindergärten geschlossen sind und man Spielplätze nicht betreten darf, ist es wichtig genug Ideen zu haben, was man mit seinem Kind unternehmen kann. Von modernen Optionen bis zu alt bewährten Aktivitäten.

Inhaltsangabe

  • Höhle bauen: Das 1x1 für Spaß
  • DIY-Bowling
  • Museumsbesuch
  • Volleyball
  • Zeitreisekapsel
  • Sandwich
  • Handschlag
  • Bilder machen
  • Geoguesser
  • Fazit: Wie soll ich mein Kind zu Hause beschäftigen?

Höhle bauen: Das 1x1 für Spaß

Höhlen oder Burgen aus Decken sind immer angesagt. Dabei geht es nicht mal nur um das Bauen selbst, sondern auch danach um das Spielen dort. Zugegeben es funktioniert ab einem Alter nicht mehr, aber es ist meist eine sehr gute Option. Einfach ein paar Stühle oder eine Couch und ein paar Decken, dann kann auch schon der Spaß beginnen. Dabei können sich die Kinder auch noch kreativ entfalten, wenn sie sich selbst das Design ausdenken und herausfinden, ob die Decke so halten kann oder nicht. Eine Höhle oder Burg ist immer wieder gut und kann auch super als Rückzugsort verwendet werden. Zudem ist das Aufräumen hier nicht allzu aufwändig.

DIY-Bowling

Auf viele Aktivitäten muss verzichtet werden, aber diese ist eine kreative und spaßige zu gleich. Dabei kann man zuerst kreativ werden. Man benötigt für das DIY-Bowling, Flaschen, am besten alles gleiche Flaschen, und einen Tennisball. Falls man den Pfand entbehren kann, kann man die Flaschen gestalten bevor man Bowling spielt, somit hätte man 2 in 1. Danach braucht man noch eine kleine freie Fläche, auf welcher man das ganze aufbauen kann und schon kann der Spaß beginnen. Dabei wird es wahrscheinlich nicht nur ein Spaß für die Kinder.

Museumsbesuch

Damit sind nicht nur Museen gemeint man kann auch generell irgendwelche virtuellen Touren machen. Dazu braucht man einen PC, ein Handy oder ein Tablet und schon kann es losgehen. Auf YouTube gibt es einige Angebote und auch sonst lässt sich viel im Internet finden, was in diese Richtung geht. 360-Grad-Videos sind dabei sehr gut, da sie ein gewisses Maß der Selbsterkundung zu lassen. Kinder können sowas meist sehr intuitiv bedienen und man selbst lernt vielleicht noch was von Ihnen.

Volleyball

Natürlich kein richtiges Volleyball sondern Luftballonvolleyball. Das lässt sich einfach umsetzen, da man nur einen Luftballon braucht. Man kann dazu auch noch eine Leine oder einen Strick aufhängen, um das Netz zu imitieren, aber auch ohne ist es eine gute Aktivität. Gut ist es hier, wenn man zwei Kinder hat und diese gegeneinander spielen. Dabei kann man es auch noch schwieriger gestalten, indem man nach jedem Kontakt auf die andere Seite des Netzes gehen muss. Ähnlich zum Tischtennis, wenn man Rundlauf oder Chinesisch spielt.

Zeitreisekapsel

Eher ein Klischee aus einem Teenie-Highschool-Film, aber es kann tatsächlich interessant sein. Man sollte aber darauf achten, dass man möglichst nichts Organisches in die Kapsel legt. Dabei muss man es auch nicht unbedingt vergraben es reicht auch ein Schuhkarton aus, welchen man danach in den Keller legt. In Zeitreisekapseln kann man so viel legen. Dabei gibt es wenig Grenzen, ob einen Brief an das zukünftige Selbst oder Fotos von wertvollen Erinnerungen. Man kann dort seiner Kreativität freien Lauf lassen und Kinder haben meist ganz andere Ideen, welche man selbst vielleicht nie gehabt hätte.

Sandwich

Es ist ein simples Essen ohne Regeln und deshalb so geeignet für Kinder zum Experimentieren. Von einem ganzen Schnitzel im Sandwich bis zu einfacher Margarine ist alles möglich und es gibt wenig, was nicht schmeckt. Somit kann man Kinder auch noch integrieren, wenn man Essen macht. Dabei kann man von mit Fleisch zu vegan sehr viel umsetzen und jeder kann individuell nach seinen Vorlieben gestalten. Hier können Kinder auch noch lernen, dass man seine Lebensmittel verbrauchen sollte und nicht wegschmeißen sollte, wenn sie noch genießbar sind. Denn beim Sandwich machen bleiben oft einige Lebensmittel ungenutzt oder nur angefangen.

Handschlag

Einen geheimen Handschlag zu haben lässt einen immer denken, dass man richtig cool ist. Man kann sich sowohl einen Handschlag, der jetzigen Zeit angemessen, oder einen normalen ausdenken. Besonders geeignet ist das, wenn man zwei Kinder hat, da diese dann zusammenarbeiten können, um einen möglichst tollen Handschlag zu haben. Dabei geht es nicht nur um das Ausdenken, sondern auch um die Ausführung, weshalb diese Aktivität länger dauern kann, als man vorher annimmt.

Bilder machen                                                                                         

Dabei handelt es sich um eine einfache Aktivität. Man schießt einfach verschiedene Bilder mit lustigen Outfits oder Situationen. Dabei kann den Kindern freie Hand gegeben werden und danach kann auch noch ein lustiges Familien Album entstehen. Somit wieder eine Aufgabe, welche länger dauert als man denkt. Den Outfits raussuchen und dann noch einen lustigen Hintergrund, kann lange dauern. Dazu kann dann an einem anderen Tag ein Fotoalbum gestaltet werden.

Geoguesser                                                                

Einen gewissen Überblick über Orte auf der Erde zu haben ist immer gut, auch wenn der Geografieunterricht einiges vermittelt, kann es nicht schaden privat etwas dazu zu lernen. Dabei kann man sich auf Google Maps unbekannte Orte ansehen und mit Streetview Städte erkunden. Außerdem könnte man auch Geoguesser spielen, wo man mit Streetview Orte erkundet und dann sagen muss wo man sich auf der Welt befindet. Man kann nicht nur seine eigenen Kenntnisse überprüfen, sondern auch fremde Orte erkunden und schöne Orte besichtigen. Dabei wird die Wahrnehmung der Erde geschult und wie es in manchen Ländern aussieht.

Fazit: Wie soll ich mein Kind zu Hause beschäftigen?

Das hier sind nur einige Empfehlungen und es gibt auf jeden Fall noch mehr, aber eine solide Basis, welche für viele Kinder ansprechend sein sollte. Außerdem lohnt sich auch immer eine kleine Recherche, was es sonst noch gibt, den man hat nie genug Aktivtäten. Insgesamt ist es hierbei besser, wen man zwei Kinder hat, da sie sich gegenseitig beschäftigen können und so ihre Verbindung gestärkt wird.

Weitere Reiseangebote
Social Media

Weiterführende Artikel

Kontakt