Memphis Tours Blogs

Die besten Orte für Instagram-Fotos in Jordanien

Die besten Orte für Instagram-Fotos in Jordanien
Amman . Petra . Schatzkammer . Das Tote Meer . Hot Springs . Wadi Rum . Jerash . Mount Nebo .

Die schönsten Reisebilder werden in Vielzahl über soziale Medien geteilt. Über die Instagram App, Facebook und Co. kann man Freunde auf dem Laufenden halten, wo man sich gerade rumtreibt, die eigenen Interessen mit anderen teilen und Reiselustigen tolle Tipps und Inspirationen vermitteln. Nie war es so leicht, eine Leidenschaft mit Tausenden anderen teilen zu können. Wir haben in diesem Artikel die besten Orte für Fotos für Instagram in Jordanien zusammengefasst. Jordanien ist ein Land, das voller Sehenswürdigkeiten und spektakulärer Orte steckt. 

 

Von felsigen Wüsten, über ganze Ruinenstädte und das Tote Meer bis hin zu faszinierenden Graffiti-Arbeiten in der Hauptstadt. Bei einem Besuch in diesem asiatischen Land sollte niemand seine Kamera vergessen, denn es gibt so viele Orte, die einfach festgehalten werden müssen!

 

Amman: Ein Mix aus Antike und Moderne

Die Landeshauptstadt Amman hält wahnsinnig viele Plätze bereit, die sich für coole Bilder für Instagram eignen. Die Stadt vereint moderne Bauten, Bars und Cafés mit antiken Ruinen. Auf einem Spaziergang durch die Stadt lassen sich all die verschiedenen Facetten am besten entdecken. Die besten Fotospots für Instagram Fotos findet ihr vor allem an den folgenden Plätzen, Jordanien schönste Orte:

  • Zitadellen Hügel (Jebel Al-Qala)

  • Herkules Tempel

  • Umayyad Palast

  • Bunte Stufen in der Altstadt

  • Altes Amphitheater

Von dem Zitadellen Hügel aus genießt man einen 360°C Panoramablick über die gesamte Stadt. Hier finden sich also nicht nur spektakuläre Ruinen, sondern gleichzeitig einer der besten Ausblicke in ganz Jordanien. Dies ist mit Sicherheit einer der wichtigsten Orte, an dem man einen Halt machen sollte, um ein starkes Foto über den Dächern von Amman zu erlangen.

Amman eignet sich außerdem als perfekter Ort, um die Kultur und Menschen des Landes kennenzulernen und bildlich festzuhalten.

 

Petra: Felsenstadt mit Jahrhunderte alten Wurzeln

Petra gilt grundsätzlich als einer der faszinierendsten Orte Jordaniens und ist eine der meistbesuchten Städte des Landes. Viele Touristen reisen ausschließlich nach Jordanien, um diesen Ort bestaunen zu können. Die rote Felsenstadt, deren Ursprung bis auf das Jahr 300 v.Chr. zurückreicht, ist nicht grundlos zu einem der neuen sieben Weltwunder gekürt wurden. Zweifelsohne lassen sich auf der Fläche von 264km², die Petra bildet, zahlreiche atemberaubende Orte finden, die für die schönste Instagram Bilder herhalten können.

Die beliebtesten Orte in der Felsenstadt sind die folgenden:

  • Al-Khezneh (Petra Schatzkammer)

  • Siq Canyon

  • Die Schatzkammer von oben

  • Petra Kloster

Auf einer Wanderung oder einem Kamelritt durch Petra finden sich mit großer Sicherheit viele weitere Orte, die einige Instagram Bilder wert sind. Die Schatzkammer ist jedoch der Ort, der wahrscheinlich im ganzen Land am häufigsten fotografiert wurde und den man in Massen auch bereits auf Instagram finden kann.

 

Das Tote Meer: Schlammmaske und Treiben im Salz

Auf der Bucket-List vieler Menschen steht ein Bad im Toten Meer, dem tiefsten Punkt der Erde, ganz weit oben. Ein Meer, das einen solch hohen Salzgehalt hat, dass man problemlos automatisch auf der Oberfläche vor sich hintreibt, ist schließlich auch schwer vorstellbar und muss einmal erlebt worden sein.

Ein paar schöne Instagram Bilder lassen sich hier natürlich obendrein festhalten. Dafür empfiehlt sich am besten ein Strandabschnitt abseits der vielen Resorts und Hotels oder natürlich ein Bild direkt aus dem Toten Meer. Ein weiterer Höhepunkt sind auch die Schlammmasken, die man hier für den gesamten Körper erhalten kann. Nicht nur gut für ein lustiges Foto, auch wohltuend für Körper und Seele, sollte man sich diese Gelegenheit nicht entgehen lassen!

Ma’in Hot Springs

Nicht weit entfernt vom Toten Meer liegen die heißen Quellen von Ma’in. Zugang erhält man nur kostenpflichtig über ein Resort, doch die Quelle, die von einem hohen Felsen über einen Wasserfall entspringt, ist sowohl ein Foto als auch ein wohltuendes heißes Bad wert! Ein perfekter Abstecher, wenn man sich ohnehin am Toten Meer aufgehalten hat!

 

Wadi Rum: Wüste, atemberaubende Sternenhimmel und spektakuläre Felsformationen

Die Wüste Wadi Rum im Süden von Jordanien darf in der Liste der besten Instagram Foto Plätze in Jordanien absolut nicht fehlen! Natürlich gibt es auch hier einige bekannte Felsformationen und Orte, die sich besonders gut für einige Aufnahmen eignen, doch im Allgemeinen ist das gesamte Gelände für ein Fotoshooting ausgezeichnet geeignet. Auf einer Wüstentour – ob per Wanderung, Kamelritt oder Jeep – läuft man ohnehin die wichtigsten und bekanntesten Stätten der Wüste ab. Es lohnt sich also, eine Tour zu mieten, da man so oder so nicht weitläufig alleine unterwegs sein sollte bzw. darf.

Die vielen Kamele, die hier gehallten werden, sind eine weitere unverzichtbare Aufnahme, wenn man auch der Suche nach ein paar hübschen Bildern für Instagram ist. Es ist zu empfehlen, über Nacht in einem der unzähligen Beduinen-Camps unterzukommen, um den Sonnenuntergang in der Wüste erleben zu können und nachts am Lagerfeuer zu sitzen, während der unglaublich klare und dicht besetzte Sternenhimmel aufzieht. Man sollte auf jeden Fall eine gute Kamera dabeihaben, um all das festhalten zu können.

Dana: Unendliche Weiten im Biosphärenreservat

Naturliebhaber kommen im Biosphärenreservat von Dana voll und ganz auf ihre Kosten. Hier vermischt sich die felsige Wüstenlandschaft des Landes mit ein paar Grünflächen – soweit es das trockene Klima Jordaniens zulässt. Dana besteht schon über 500 Jahre und ist eine riesige natürliche Schlucht. Wer das Reservat und die besten Orte für Fotos und Videos entdecken möchte, kommt hier allerdings nur zu Fuß voran. Für eine Wanderung durch das Reservat empfiehlt sich ein Guide sowie natürlich die richtige Ausrüstung, zu der keine Frage natürlich auch die Kamera gehört!

Jerash: Antike Ruinen soweit das Auge reicht

Die kleine Stadt Jerash ist ein absoluter Touristen-Hotspot. Sie befindet sich im Norden Jordaniens etwa 40 Kilometer von Amman entfernt, weshalb sich ein Tagesausflug von der Hauptstadt aus optimal anbietet, um die Ruinen zu erkunden. Der Plazza Oval ist ein weiterer wichtiger Ort, der durch Social Media Plattformen fliegt. Während Ruinen antiker Zeiten im ganzen Land verteilt sind, sind die Stätten in Jerash besonders gut erhalten und ermöglichen Tiefe Einblicke in das Land vor unserer Zeit.

Hier fühlt man sich wahrhaftig wie ein alter König. Der perfekte Ort, um eine schicke Garderobe für ein altertümliches Fotoshooting rauszuholen!

Aqaba: Die Stadt am Roten Meer

Wer Jordanien einmal besucht, sollte es sich nicht nehmen lassen, das gesamte Land von Norden nach Süden zu erkunden. Ein ganz anderes Erlebnis zum Toten Meer im Nordwesten des Landes bietet das Rote Meer im Südwesten. Aqaba ist die einzige Küstenstadt, die an das Rote Meer angrenzt, weshalb sie vor allem Taucher und Wasserratten anzieht. Ohne Frage ist es ein absolutes Muss, in Aqaba schnorcheln zu gehen, um die reichhaltige Unterwasserwelt zu entdecken.

Für ein paar atemberaubende Instagram Bilder sollte deshalb auch unbedingt eine Unterwasserkamera im Reisegepäck mit dabei sein. Am besten nimmt man an einer organisierten Tagestour teil, wobei es mit dem Boot hinaus aufs Rote Meer und zu den besten Schnorchelplätzen geht. Taucher haben auch die Möglichkeit, interessante und spannende Wracks zu erkunden.

Die Stadt von Aqaba ist recht übersichtlich und hat im Vergleich zu anderen Städten des Landes nicht allzu viel zu bieten. Die Burg von Aqaba lohnt sich jedoch für einen kurzen Besuch und ein hübsches Instagram Foto!

Mount Nebo

Zurück in die Natur und einem der besten Aussichtpunkte in Jordanien – der Berg Mount Nebo befindet sich im Norden von Jordanien und ist am höchsten Punkt 808 Meter hoch. Er gilt als heiliger Berg und beliebte Sehenswürdigkeit, da sich hier die Moses-Gedächtniskirche und das Moses-Grab befinden. Darüber hinaus genießt man von hieraus aber auch einen unvergesslichen Blick über das Tote Meer, das Jordantal und sogar bis hinüber nach Israel. Diese Aussicht ist natürlich mit einer kleinen Wanderung verbunden, doch die Höhe des Gipfels ist auch für unerfahrene Wanderer absolut machbar.

Für ein paar Fotos der besten Aussicht über das Land lohnt sich dieser Anstieg in jedem Fall. Darüber hinaus kann man hier noch etwas über die religiöse Geschichte des Landes lernen.

Jordanien überzeugt mit einer vielfältigen Landschaft und Kultur

Zusammenfassend kann gesagt werden, dass in Jordanien mit Sicherheit jeder das findet, wonach er sucht und seiner Leidenschaft des Fotografierens nachgehen kann. Egal, ob ihr nach natürlichen Schauplätzen sucht, euch die Moderne oder Antike interessiert oder ihr die kulturelle Vielfalt festhalten möchtet, in Jordanien findet ihr für all das großartige Orte, die sich für fantastische Bilder für Instagram eignen!

Die perfekte Reise durch Jordanien beinhaltet in jedem Fall den Besuch einer Wüste, die Felsenstadt Petra, das Tote Meer und den Kultur-Hub Amman. Die Reiseroute könnt ihr ganz nach Belieben und Interessen ausfüllen und frei gestalten!
 

Weitere Reiseangebote
Social Media
Kontakt