Sign Up To Our Newsletter

Luxor Museum

Bis 1975 bestand das Luxor-Museum aus einer Etage und wurde im März 2004 zu einem zweistöckigen Museum erweitert. Es befindet sich an der Uferpromenade des Nils, zwischen dem Karnak-Tempel und dem Luxor-Tempel und beherbergt Kunststücke aus Theben, aber auch aus der gesamten Umgebung Luxors. Desweiteren besitzt das Museum eine Nachbildung einer Mauerteils des Aton-Tempels vom Karnak, unterschiedliche Statuen aus dder Periode des Neuen Reichs und auch Wertsachen aus dem Grab des jungverstorbenen Pharaos Tutanchamun.
Das bekannteste Ausstellungsstück des Luxor-Museums ist die aus Holz geschnitzte, teilweise vergoldete "heilige Kuh". Sie wurde im Grab des Tutanchamuns gefunden.
Das Museum besitzt nicht nur ein Hauptgebäude, sondern eine Anlage, in der sich die Mumien des Ramses I. und Ahmose I. befinden. 

Lage: Es befindet sich in Luxor, parallel zur Corniche Straße, zwischen Luxor und Karnak Tempeln.
 

Warum wurde es gebaut?

Es wurde wegen der Lagerprobleme im Kairoer Museum gebaut, daher beschloss die Regierung, an verschiedenen Orten in Ägypten neue Museen zu bauen. Die Stadt Luxor hat dieses Museum als erstes Museum gewonnen und verfügt heute über eine sehr schöne Sammlung von Fundstücken in der Umgebung von Luxor.

 

Wann wurde es gebaut?

Es wurde seit der Präsidentschaft von Präsident Abd Al Nasser gebaut und 1975 fertiggestellt.

 

Beschreibung: Dieses Museum ist in zwei Etagen unterteilt. Obwohl dieses Gebäude klein ist, enthält es Meisterwerke aus dem Reich der Mitte und des Neuen Reiches, wie Keramik, Schmuck, Möbel, Statuen und Stelen, die aus den thebanischen Tempeln und Nekropolen ausgewählt wurden.

Es gibt viele Statuen für König TutmosisIII, AmenhotpIV (Echnaton) und Tutanchamun. Das Wichtigste ist die Mumie des Ahmos zusammen mit RamsisI, die seit September 2004 ausgestellt wurde.

Es gibt auch viele Mumifizierungsgegenstände wie den Eishr Al Baiad Fisch, der in ihrem Kultzentrum in Esna gefunden wurde, er wurde auch Lato genannt und stammt von Latopolis der griechische Name von Esna.